Jenseits der Serien, oder:
Wie eine Idee Karriere machte!

Willkommen in einer Werkstattgalerie, die buchstäblich aus dem Rahmen fällt, wenngleich Bilderrahmen ihr primäres Geschäft sind.

Am Anfang stand die Idee für anspruchsvolle Privatkunden, altrenommierte Galerien und die neuen Poster-Shops in und um Hamburg herum die Rahmungen zu fertigen. Auf Bestellung. Nach präzisen Vorgaben. Der Kunde ist König.

Mit dem schnell wachsenden Objektgeschäft, das heißt, dem Ausstatten von Hotels und Schiffen mit jeweils hunderten von Bildern, wuchsen Anspruch und Antrieb , bei den anderen Aufträgen traditionelle Handwerkskünste wieder einzusetzen und auf Akzeptanz zu überprüfen. Kunstvolle Unikate entstanden zumeist. Mit ebenso liebevollem wie technisch perfektem Finish.

Das sprach sich sehr schnell herum.